Pronexos schließt langfristigen Vertrag mit Aeronamic

Zehnjährige Vereinbarung über Wärmebehandlungs- und Lötarbeiten für hochmoderne Luft- und Raumfahrtkomponenten.

aeronamic

Pronexos (ehemals EMS) unterzeichnet eine zehnjährige Vereinbarung mit Aeronamic und wird eng mit dem führenden Lieferanten von Flugzeugkomponenten zusammenarbeiten, um spezielle Wärmebehandlungs- und Lötdienste zu erbringen.

„Aufgrund der Erfahrung und des Fachwissens im Bereich der Wärmebehandlung und der Vakuumtechnologie ist Pronexos für uns ein hervorragender Partner. Angesichts der hohen Qualitätsstandards und der am Standort von Pronexos verfügbaren Prüfeinrichtungen und -fähigkeiten können unsere Anforderungen erfüllt werden. Darüber hinaus erfüllt das Unternehmen unseren Wunsch nach einem Komplettanbieter mit vereinfachten Logistikrouten. Pronexos ist ein starker Partner und hat großes Interesse, mit uns in die Zukunft zu investieren“, sagt Steffen de Vries – CEO bei Aeronamic.

Pronexos wird an hochmodernen Komponenten für Luft- und Raumfahrt arbeiten, unter anderem an Lastverdichter und ADUs (Strömungsmaschinen, die Abzweigluft zur Unterstützung der Fahrwerkshydraulik nutzen), also an komplexen Flugzeugkomponenten. „Wir werden unsere Spezialdienste gemäß den höchsten Standards der Luft- und Raumfahrtbranche erbringen“, bestätigt Pieter Folkers, Core Business Account Director bei Pronexos. „Dies beinhaltet eine Zertifizierung nach EN 9100, die NADCAP-Akkreditierung und die Freigabe durch Honeywell. Wir blicken voller Vorfreude auf dieses Projekt mit unseren neuen Kunden.“